Mittwoch, 28. September 2016

12.00 – 17.00 Uhr Interner Workshop der Fachgruppe ‚Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht‘ Gästehaus
19.00 Uhr Get Together & Anmeldung Watergate

 

Donnerstag, 29. September 2016

ab 8.00 Uhr Anmeldung | Kaffee & Co. Gästehaus
09.00 – 09.45 Uhr Tagungsauftakt und Grußworte Gästehaus
09.45– 11.00 Uhr Keynote | Love your body – but hate it too
Chair: Irene Neverla (Universität Hamburg)

Love your body – but hate it too: The Contradictions of Contemporary Beauty Culture
Rosalind Gill (City University London)

Gästehaus
11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause Gästehaus
11.30 – 13.00 Uhr Panel 1 | Plattformbilder: Social Media – Körper – (Selbst-)Disziplinierung [engl.]
Chair: Katharina Kleinen-von Königslöw (Universität Hamburg)

Body-Pictures ­– Software-Pictures? Software­specific pictorial practices and aesthetics
Maria Schreiber & Gerit Götzenbrucker (Universität Wien)

Firm Body, Good Life? Visual representations of fitness related contents on Instagram and their appropriation by young women
Christian Schwarzenegger, Jakob Hörtnagl & Lena Erber (Universität Augsburg)

Instagram and Body Image. A current analysis of the usage and effect of fitness images on Instagram
Katrin Döveling & Carolin Krämer (Universität Leipzig)

Gästehaus
13.00 – 14.30 Uhr Mittagspause individuell
14.30 – 16.00 Uhr Panel 2 | Die visuelle Herstellung ‚vorbildlicher‘ Körper
Chair: Susanne Kinnebrock (Universität Augsburg)

Praxeologie und Performativität: (De-)Konstruktionsprozesse und (Re-)Präsentation maskuliner Körperidentitäten im Spannungsfeld zwischen Bier- und Kosmetikwerbung
Florian Diener (FAU Erlangen-Nürnberg)

Forever young? – Visiotype ‚junger Alter‘ in Journalismus und Werbung
Helena Atteneder & Martina Thiele (Universität Salzburg)

‚Schönheit! Natur! Lebensfreude!‘ Weibliche Idealkörper in der Illustriertenpresse der Weimarer Republik
Patrick Rössler (Universität Erfurt)

Gästehaus
14.30 – 16.00 Uhr Panel 3 | Analytische Zugänge zu Körperbildern – Körperpraktiken
Chair: Ulrike Roth (Universität Münster)

The assemblage of ‘Braining your life/Living your Brain’: A Narrative Dialectics of Techno-Scientific Practic
Alexander I. Stingl (Leuphana Universität Lüneburg/FAU Erlangen-Nürnberg)

Verkörperte Affekte. Zur Analyse affektiver und körperlicher Dimensionen im Reality TV
Claudia Töpper & Margreth Lünenborg (Freie Universität Berlin)

Körper-(Bild-)Diskurse in Freierforen
Ronja Röckemann (Universität Tübingen)

Gästehaus
16.00 – 16.30 Uhr Kaffeepause Gästehaus
16.30 – 18.00 Uhr Workshop | Bilder zeigen? – Rechtliche Herausforderungen und Rahmenbedingungen im Umgang mit Bildern in wissenschaftlichen Veröffentlichungspraktiken

Referentinnen: Louisa Specht (Universität zu Köln) & Cornelia Brantner (Technische Universität Dresden)

Organisiert von Katharina Lobinger (USI – Università della Svizzera italiana) – mit freundlicher Unterstützung des Frauenförderfonds der Universität Hamburg

Gästehaus
16.30 – 18.00 Uhr Postersession
Chair: Michael Grimm (Hans-Bredow-Institut Hamburg)

mit Beiträgen von Jana Fischer (Technische Universität Dresden) & Doreen Reifegerste (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover), Robert Müller (Universität Bonn / Hochschule Bonn-Rhein-Sieg), Clemens Schwender (SRH Hochschule der populären Künste Berlin) sowie Iris Westermann (Universität Hamburg)

Gästehaus
ab 19.30 Uhr Gemeinsames Abendessen Café Stern
Chance

Nach oben

Freitag, 30. September 2016

ab 8.00 Uhr Anmeldung | Kaffee & Co. Gästehaus
08.45 – 09.30 Uhr Sitzungen der DGPuK-Fachgruppen Gästehaus
09.45– 11.00 Uhr Keynote | Verkörpertes Leid
Chair: Elke Grittmann (Leuphana Universität Lüneburg)

Verkörpertes Leid. Interventionen in Anerkennungs- und Sichtbarkeitsverhältnisse
Tanja Thomas (Universität Tübingen)

Gästehaus
11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause Gästehaus
11.30 – 13.00 Uhr Panel 4 | Körper der Mode
Chair: Wiebke Schoon (Universität Hamburg)

‘Ich bin Andere und Ich ist eine andere!‘ Vestimentäre Selbstverfertigungen im Netz
Dagmar Venohr (netzwerk mode textil e. V., Hamburg)

Plus Size Blogs – Praktiken visueller Repräsentationen von Körpern und die Infragestellung weiblicher Normkörper in der Mode als Kampf um Anerkennung
Melanie Haller (Universität Paderborn/HAW Hamburg)

Coole Posen mit Lederjacken und Zigaretten. Visualisierungsstrategien von Coolness in der Literatur der Weimarer Republik
Catharina Rüß (Fahmoda Akademie für Mode und Design Hannover/Universität Hamburg)

Gästehaus
11.30 – 13.00 Uhr Nachwuchsworkshop der Fachgruppen

Organisiert von Elke Grittmann (Leuphana Universität Lüneburg) & Cornelia Brantner (Technische Universität Dresden)

Gästehaus
13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause individuell
14.00 – 15.30 Uhr Panel 5 | Körper / Konflikt – Sichtbarkeit, Anerkennung und Repräsentation
Chair: Katharina Fritsche (Leuphana Universität Lüneburg)

‘Wir‘ und die ‚Anderen‘? Bilder von Geflüchteten in der österreichischen Printberichterstattung
Ricarda Drüeke & Elisabeth Klaus (Universität Salzburg)

Globale Sichtbarkeit und Regeln der Anerkennung – Repräsentationen weiblicher Körper im Kontext ägyptischer Proteste seit 2011
Lina Brink (Universität Tübingen)

Meme als Diskursintervention: Visuelle Körperrepräsentationen im Diskurs um Sexismus am Beispiel von #distractinglysexy
Cornelia Brantner (Technische Universität Dresden), Katharina Lobinger (USI – Università della Svizzera italiana) & Miriam Stehling (Universität Tübingen)

Gästehaus
15.30 – 16.00 Uhr Kaffeepause Gästehaus
16.00 – 17.00 Uhr Abschlussrunde mit Tagungskommentar
Chair: Monika Pater (Universität Hamburg)

Tagungskommentare von Tanja Maier (Freie Universität Berlin) & Maria Schreiber (Universität Wien)

Gästehaus
ab 17 Uhr Verabschiedung und Ausklang Gästehaus

Nach oben